Kundenmeinungen

Katrin Scheibner

Da ich schon einige Vorkenntnisse mit dem kinesiologischen Muskeltest habe und ich immer auf der Suche nach einer für mich praktikableren Methode war (auch bzgl. Selbsttestung), wollte ich unbedingt den Armlängentest kennenlernen. Besonders faszinierten mich auch, die damit verbundenen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten.

Nach dem Basiskurs war ich total überzeugt, dass ich weitermache! Der Intensivkurs folgte 10 Wochen später und meine Begeisterung blieb. Beide Kurse waren für mich die unbedingt notwendige Grundlage für die weiteren Schritte.

Wichtig für mich ist, dass man seine eigenen Erfahrungen (z.B. Selbsttestung,) macht, aber sich auch über die Kursmöglichkeiten gezielt vertiefende Informationen holt und sich in dem Rahmen mit den Therapeuten austauscht – wichtig!

Was finde ich für mich z.Zt. noch wichtig?
– Wie integriere meine Ausbildung/Fähigkeiten in den Praxisalltag?
– Wie priorisiere ich die Behandlung?
– Wie ergänzen sich verschiedene therapeutische Möglichkeiten im Behandlungsablauf?

Ich finde, die neuen Erfahrungen, die ich bisher machen durfte, verändern die Sichtweise zu sich selbst, zu anderen Menschen und Situationen, wie ich sie bisher so noch nicht kannte. Eine spannende Reise!

Die finanzielle Investition in die jeweiligen Kurse war es mir in jedem Fall wert !

Katrin Scheibner
(Basiskurs, Intensivkurs, Praxistag “Beruf und Berufung finden”)

Madlen

Liebe Grit,
ich habe an dem Kurs „was erwartet dich in 2016“ teilgenommen und möchte mich für die 2 hochinteressanten Tage bedanken.

Ich habe im letzten Jahr schon am Kursabend „reinspüren in 2015“ teilgenommen, dieser Kurs ging einen Abend und bot mir im Nachhinein die Möglichkeit vorbereitet zu sein auf das was da möglicherweise auf mich zu kommt natürlich durfte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht erfahren was genau aber ich durfte erfahren, dass es eine Möglichkeit gibt die Schwierigkeit zu überstehen. Dies war auch der Grund weshalb ich am Kurs „was erwartet dich in 2016“ unbedingt teilnehmen wollte.

Erwartet habe ich den Kurs genau so wie beim Kursabend „rein spüren in 2015“ natürlich etwas umfangreicher mit Theorie da es ja 2 Tage waren.
Diese Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Du hast uns schon vorab per Mail eine Aufgabe gegeben – was sehr spannend war und standest unterstützend bei. Danke das ich mit meiner Kleinen bei dir im Studio ¸bernachten durfte das war ganz herrlich und schön mal ganz raus zu sein von zu Hause und alles auch mit Abstand betrachten zu dürfen. Der Kurs wurde von dir so ganzheitlich zusammengestellt das es nie langweilig wurde es war die ganze Bandbreite an Abwechslung dabei: Theorie anschaulich erklärt, Märchen, Entspannung, Meditation, Gruppenarbeit, Klangschale, Räuchern, Feuerschale, Träume, Orakel, rein spüren, naschen, Überraschungen, erstellen einer Collage („Fahrplan 2016“ – danke für dieses tolle Tool !!) und vieles mehr. Des weiteren konnte jeder als Teilnehmer von sich etwas beitragen was für die Gruppe interessant war wenn er dies wollte. Höhepunkt des Kurses war natürlich die Feuerschale, es hat jeder für sich erarbeitet was er loslassen möchte und dafür im neuen Jahr begrüßen möchte bei mir war kurz darauf eine Aufstellungsarbeit schon nicht mehr nötig und es fühlte sich sehr gut an. Sogar für meine Tochter hattest du Wunderkerzen vorbereitet – das war so schön. Für mich war wichtig in etwa zu wissen was auf mich zu kommt im Jahr 2016, natürlich erfährt man hier keine Details aber man weis das Thema des Monats, man kann sich auf schwierige Monate vorbereiten indem man weis welche Monate zum aufatmen da sind, was in den verschiedenen Monaten möglicherweise gelernt werden kann/soll. Die Collage hängt in meiner Küche für mich immer sichtbar und auf der Rückseite auch nachlesbar was in den einzelnen Raunächten t‰glich so los war und was ich geträumt habe und ich bin schon hochgespannt über die zusammenhänge und die Beobachtungen im neuen Jahr. Ja der Monat Januar hat sich schon mal voll bestätigt bis jetzt aber zum Glück weis ich das es im Februar leichter wird 🙂 Die Erkenntnis ist natürlich jetzt jedes Jahr die Raunächte zu nutzen und sich so weit wie möglich die Ruhe dafür zu nehmen, in dieser Zeit achtsam zu sein und zu beobachten. Ich empfehle jeden den Kurs der sich auf das kommende Jahr vorbereiten will um altes loszulassen, neues herein zu holen und einen groben Jahresfahrplan haben möchte um den kleinen und größeren Herausforderungen die möglicherweise auf einen zu kommen gestärkt entgegentreten zu können weil man die Phasen der Erholung kennt. Oder das Thema weis an dem man in diesem Monat lernen und wachsen darf.
Also Empfehlungen und Verbesserungen habe ich keine am besten genau nochmal so – ich bin dabei !!!

Nochmal ganz lieben Dank !!!

Madlen

Henrike Köber

Ein Wochenendseminar bei einem Shaolinmönch 2013 hat mir gezeigt, dass es zwischen Himmel und Erde viel mehr gibt, als dass, was uns Wissenschaftler und Rationalisten glauben lassen.
Davon inspiriert war ich auf der Suche mehr über Dinge, wie Inspiration, Bauchgefühl, Aura usw. zu erfahren. So bin ich mit Sandra ins Gespräch gekommen und die wiederum hat mir von dir und Innerwise erzählt.

Das erste Mal direkt Kontakt hatten wir, als du in Bürgel warst und wir über mein Baugrundstück gesprochen haben – das hatte mich total fasziniert.
Seit dieser Zeit habe ich ein paar Dinge von Sandra gelernt (wie beispielsweise den Armlängentest) und war im Sommer letzten Jahres zum Seminar „Urweblichkeit“ und bei dir im Seminar „Rauhnächte“.

Wenn ich ein solches Seminar buche, bin ich einfach nur gespannt, auf die Dinge, die ich erfahren werde – in dem Fall gehe ich nicht mit vorgefertigten Erwartungen heran. Die Erfahrungen aus beiden Seminaren beweisen, dass es für mich so gut ist, da ich persönlich immer sehr viel für mich mitnehme. Gerade bei dem Kurs über die Rauhnächte waren sehr viele schöne Momente bzw.

Erfahrungen dabei. Alleine das Kennenlernen der Teilnehmer und das aufeinander Eingehen während der gemeinsamen Zeit empfand ich als sehr angenehm. Du hast die Rauhnächte im einzelnen, die Traditionen und die Bedeutungen sehr schön dargestellt, die Aufgaben bzw. die Übungen dazu fand ich immer passend und wie gesagt, einige waren für mich sehr einprägsam. Zum Bsp. hat deine Geschichte über die zwei verlorenen Mitarbeiter und deine Ausführungen bezüglich der eigenen Erwartungshaltung nach wie vor bei mir Spuren hinterlassen (und wie ich denke auch positive Wirkungen hervorgerufen). Die Collage und die Traumaufzeichnungen begleiten mich ebenfalls noch.
Die Umgebung und die kulinarische Versorgung waren fantastisch. Ich hatte das Gefühl, mit diesem Kurs tue ich etwas nur für mich und das war und ist ein gutes Gefühl!

Sehr angenehm epfinde ich immer wieder, dass (bitte versteh mich nicht falsch) du ein erfolgreiches Berufsleben mit einem zufriedenen Privatleben kombinieren kannst. Dieser „Brückenschlag“, u.a. über deine Erzählungen und Erfahrungen, inspirieren mich immer wieder.
Das Preis-Leistungsverhältnis für den Kurs finde ich angemessen. Mir fallen keine Verbesserungsvorschläge ein – ganz im Gegenteil, ich habe die zwei Tage sehr genossen und viele, persönliche Erfahrungen sammeln können.